Alexander Burmeister



 
26.04.2017
Gesprächsabend der Jungen Union Rheine

Die Junge Union Rheine lädt am kommenden Mittwoch, den 03. Mai 2017 von 19:15 bis 21:00 Uhr in das Stadtparkrestaurant Rheine (Bevergerner Str. 74, 48429 Rheine) zu einem Gesprächsabend mit den beiden Kandidaten der CDU zur Landtagswahl am 14. Mai, Andrea Stullich,  und zur Bundestagswahl am 28. September, Jens Spahn MdB, ein.

Unter dem Motto „Für die Menschen gemeinsam stark in Bund und Land! – Agenda für eine erfolgreiche Zukunft“ soll vor allem die Zusammenarbeit von Bund und Land im Mittelpunkt stehen. So wird ein Schwerpunkt der Veranstaltung auch auf der Unterstützung der Kommunen durch Bund und Land liegen. Auch werden sich die Themen um die Kooperationen in Sicherheits-, Bildungs- und Wirtschaftsfragen drehen.

Aber gerade auch im Wahljahr beschäftigen die Menschen im Land viele weitere Fragen. Wie etwa kann unser hoher Lebensstandard erhalten und sogar noch ausgebaut werden? Welche Herausforderungen sind dabei zu bewältigen? Und gibt es dabei überhaupt noch Unterschiede zwischen den Parteien? Ideen und Lösungsvorschläge zu diesen und anderen Fragen aus dem Publikum sollen im Dialog mit den Besuchern erörtert werden. Spahn und Stullich freuen sich auf eine zahlreiche Teilnahme und spannende Gespräche. „Politik muss den Menschen zuhören und ihre Fragen und Gedanken ernst nehmen. Das wollen wir gerne weiterhin tun und dann auch die Unterschiede zu den anderen Parteien deutlich machen“, so die beiden Kandidaten unisono.

weiter

08.04.2017

Mit einer Rekordteilnehmerzahl von 54 Spielern konnte das 6. Doppelkopfturnier der CDU-Mesum aufwarten, und es wurde ein unterhaltsamer Abend um Stiche, Soli und Punkte. Neben lokalen Spielern aus Mesum zog das Turnier auch einige auswärtige Doppelkopffreunde an, wie Alexander Burmeister, den Vorsitzenden der Stadtunion Rheine, sowie Engelbert Nagelschmidt, den ehrenamtlichen Fahrradbeauftragten der Stadt Rheine, der an dem sehr schönen Frühlingsabend natürlich standesgemäß mit dem Rad angereist war.

Insgesamt wurden drei Runden zu je 16 Spiele gespielt. Am Ende stand mit Heiner Ungrund der Sieger fest, der sehr gute 76 Punkte erspielte. CDU-Stadtteilunionsvorsitzender Dieter Simon konnte sich über Platz 2 freuen und Theo Wissing komplettierte mit dem dritten Platz das Treppchen. CDU-Landtagskandidatin Andrea Stullich überreichte die Präsente an die Gewinner des sehr unterhaltsamen Abends. Die Stadtteilunion Mesum freut sich bereits auf eine Wiederholung des Turniers im kommenden Jahr.

weiter

31.03.2017

Zusammen mit Ratsfrau Birgitt Overesch und dem Vorsitzenden des Ausschusses für Stadtentwicklung Andree Hachmann ist CDU-Landtagskandidatin Andrea Stullich auf Einladung der Interessengemeinschaft Emsfähre Bockholt ins Elteraner Wochenendhausgebiet gekommen. Andrea Stullich hat sich bei den Vertretern der Interessengemeinschaft über den Stand des Verfahrens, die Petition an den Landtag informiert und die Sorgen und Nöte der Bewohner aufgenommen. Für Unverständnis bei den Bewohnern sorgt bis heute, dass man sich jahrzehntelang mit seinem ersten Wohnsitz in dem ehemaligen Ferien- und heutigem Wochenendhausgebiet anmelden konnte, obwohl eigentlich kein dauerhaftes Wohnen zulässig ist. Man habe sich in Elte auf einen sorgenfreien Ruhestand gefreut und komme sich jetzt vor, wie Bürger zweiter Klasse, so Stimmen aus der Interessengemeinschaft. Andree Hachmann konnte die Bewohner insoweit zwar beruhigen, indem er noch mal die Information aus dem Stadtentwicklungsausschuss mitbrachte, dass die Stadtverwaltung mit allen Bewohnern ein Dauerwohnrecht vereinbaren wolle, gleichwohl konnte er ihnen keine Hoffnungen machen, dass sich an der ungewissen Rechtslage so schnell etwas ändern könne. "Das Landesrecht ist hier im Moment sehr eindeutig. Im Regionalplan ist geregelt, dass eine Umwandlung von Ferien- oder Wochenendhausgebieten nur dann erfolgen kann, wenn diese unmittelbar an einen genehmigten Allgemeinen Siedlungsbereich angrenzen", so Hachmann.

weiter

29.03.2017
Mitgliederversammlung der CDU Stadtteilunion Mesum

Bei den Mesumer Vorstandswahlen ist der alte Vorsitzende auch der neue: Mit 100% der abgegebenen Stimmen ist Dieter Simon erneut zum Vorsitzenden der Stadtteilunion Mesum gewählt worden. Nach seinem kurzen Bericht über die letzten Jahre, der von den Kommunalwahlen 2014 bis zum 70jährigen Bestehen der CDU-Mesum reichte, folgten nach der Wahl von Dieter Simon die Neuwahlen des Vorstandes.
Als Stellvertreter wurden Dorothee Heckhuis (26 Stimmen) und Andree Hachmann (27 Stimmen) bestätigt, während Marlen Achterkamp (27 Stimmen) für die aus dem Vorstand ausgeschiedene Kathi Focke nachrückte. Das Mesumer Urgestein Josef Wilp wurde einstimmig von den anwesenden 28 Mitgliedern zum Schriftführer gewählt. Der Vorstand wird mit elf Beisitzern vervollständigt. Folgende Beisitzer wurden gewählt: Josef Niehues (28), Resi Overesch (28), Franz-Josef Achterkamp (27), Erich Sterthaus (27), August Gehring (26), Tobias Heine (26), Christel Plagemann (26), Raphaela Scholz (26), Alfred Prus (24), Rudolf Kölling-Gröning (23), Bernhard Bruning (20).

weiter

25.03.2017

Wir trauern um unseren wertgeschätzten Parteifreund und ehemaligen Bürgermeister

 

Wilhelm

Glösekötter

 

16.12.1928 - 19.03.2017

Mit Wilhelm Glösekötter verlieren wir einen engagierten Politiker, der auf allen kommunalen Ebenen wirkte. So war er Bürgermeister der Gemeinde Rheine links der Ems, Ratsmitglied, 35 Jahre lang Mitglied des Kreistages in Steinfurt und 19 Jahre Mitglied der Landschaftsversammlung des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe.

Uneigennützig ließ sich Wilhelm Glösekötter immer wieder zuverlässig, unauffällig und effektiv für unser Gemeinwesen in die Pflicht nehmen. Ohne große Worte und Gesten. Er wirkte durch die Tat. Politik verstand er immer als Daseinsvorsorge für die Bevölkerung.

Für sein großes ehrenamtliches, soziales, politisches und kommunales Engagement wurde Wilhelm Glösekötter 1996 das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse verliehen. 2001 zeichnete ihn das Land Nordrhein-Westfalen mit dem Verdienstorden des Landes aus, da er sich in vorbildlicher Weise dem Allgemeinwohl zur Verfügung gestellt hat.

Seit 60 Jahren war Wilhelm Glösekötter Mitglied der Christlich Demokratischen Union. Davon 46 Jahre als Vorsitzender und anschließend als Ehrenvorsitzender der Stadtteilunion Hauenhorst/Catenhorn. Wilhelm Glösekötter war lange Jahre Schatzmeister und bis zu seinem Tod Ehrenschatzmeister im CDU-Kreisvorstand Steinfurt.

Aufgrund seiner selbständigen Tätigkeit als Steuerberater war er ein eifriger Streiter in der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU, wo er jahrelang als Kreisvorsitzender und im Vorstand aktiv mitwirkte.

Gläubiger Christ und aktiver Politiker zu sein war für ihn keineswegs ein Widerspruch, sondern wichtige Voraussetzung und Kraftquelle.

In Gedanken sind wir bei seiner Familie.

 

Für den CDU-Kreisverband Steinfurt           Für die CDU-Fraktion im Kreistag Steinfurt

Christina Schulze Föcking                            Wilfried Grunendahl 

Parteivorsitzende                                          Fraktionsvorsitzender

 

Für die CDU-Stadtunion Rheine                   Für die CDU-Mittelstandvereinigung
                                                                      des Kreises Steinfurt

Alexander Burmeister                                   Axel Pelzer

Parteivorsitzender                                         Vorsitzender

weiter

23.03.2017

Die CDU-Fraktion nimmt Stellung zu der oben genannten Berichterstattung:

Der Bericht und auch der ergänzende Kommentar vermitteln den Lesern, dass im letzten Sozialausschuss zu Ungunsten des Kinderschutzbundes Entscheidungen verzögert wurden. Das wollen und können wir so nicht stehen lassen.

Die Zusammenfassung der Sitzung im Sozialausschuss hätte als harmonisch und stimmig gewertet werden können, wenn man den TOP 10 „Verwendung von städtischen Mitteln für Umbaumaßnahmen zur Herstellung von Barrierefreiheit“ herausnehmen würde. Ja, es stimmt, hier war die CDU-Fraktion noch verhalten, da es noch Fragen gab

weiter

14.03.2017
CDU-Stadtunion Rheine startet geschlossen in den Landtagswahlkampf

Drei Monate nach der Neuwahl ihres Vorstands hat die CDU Rheine den Startschuss für den Landtagswahlkampf gegeben. Auf der gemeinsamen Sitzung des CDU-Vorstands mit Vertretern aller Stadtteil-Unionen und der CDU-Verbände am 8. März bekräftigen die Teilnehmer ihre Unterstützung für Landtagskandidatin Andrea Stullich aus Mesum. "Präsenz vor Ort ist im Wahlkampf am wichtigsten", kündigte der CDU-Vorsitzende Alexander Burmeister an, denn "die Nähe zu den Menschen ist die ganz große Stärke der CDU".

weiter

07.03.2017
CDU-Fraktion stellt eigenen Antrag zur Radstation / Bedarf für Bewirtschaftung wird nicht gesehen / Begründung für Entscheidung im letzten Bauausschuss

Die CDU Fraktion im Rat der Stadt Rheine wird im Bauausschuss am Donnerstag nicht dem Vorschlag der Verwaltung folgen, eine teil-bewirtschaftete Radstation am Bahnhofsausgang West zu errichten. Stattdessen wird sie einen eigenen Antrag stellen, im dem eine ausschließlich kostenlose Radabstellanlage vorgesehen ist. Diese soll überdacht und gegebenenfalls von zwei Seiten umschlossen sein, jedoch ohne Videoüberwachung und Chipzugangssystem ausgestattet sein und sich städtebaulich ansprechend an das Innovationsquartier anpassen. Gleichzeitig soll das angestrebte Gesamtkonzept für Fahrradabstellanlagen für die restliche Innenstadt losgelöst vom Bahnhofsausgang weiterverfolgt werden. 

weiter

CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Stadtunion Rheine  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.29 sec.