Neuigkeiten
15.03.2019
Hotel Bentlage: CDU Rheine will eine für alle Seiten verträgliche Lösung finden

„Es stünde uns jetzt allen gut zu Gesicht, eine sachliche und faktenbasierte Debatte zu führen“, lautet der Wunsch des CDU-Vorsitzenden Fabian Lenz zum Thema „Hotel Bentlage“. Besonders kritisiert er die politischen Mitbewerber, die nun die Verwaltung zum Sündenbock machen wollen: „Sowohl im Aufsichtsrat der EWG als auch Ende November im Stadtentwicklungsausschuss wurden die Planungen zum Hotel Bentlage in der jetzigen Dimension von fast allen Fraktionen so beschlossen. Da ist nichts heimlich, still und leise geschehen“, spielt Lenz auf Äußerungen der FDP an. So habe sich lediglich die Linksfraktion enthalten, jedoch aus anderen Gründen als den jetzt allseits diskutierten. „Jetzt empört und überrascht den Stopp jeglicher Planung in einer frühen Phase der Beteiligung zu fordern, kann nur zwei Ursachen haben: Entweder haben die entsprechenden Fraktionen damals ihre Hausaufgaben nicht ordentlich gemacht oder aber sie stellen jetzt ihr Fähnchen in den Wind“, wird der CDU-Vorsitzende deutlich. 

weiter

21.02.2019
CDU vor Ort am 25.02.19 um 18 Uhr

„Die Beteiligung der Betroffenen und Interessierten ist uns wichtig“, betont CDU-Vorsitzender Fabian Lenz. Daher werde die CDU im Rahmen ihres Formats „CDU vor Ort“ in der kommenden Woche am Montag, den 25.02. um 18:00 Uhr eine Ortsbegehung mit anschließender Diskussion im Salzsiedehaus für alle interessierten Bürger und Institutionen anbieten. Treffpunkt ist vor dem Salzsiedehaus.

 

Die CDU-Stadtunion Rheine hat sich auf ihrer letzten Vorstandssitzung intensiv mit dem geplanten Hotelprojekt in Bentlage auseinandergesetzt. Dabei stellte sich schnell heraus, dass man dem Projekt weiterhin offen gegenübersteht. 

 

weiter

21.02.2019
Paul-Gerhardt-Grundschule: CDU-Stadtunion Rheine nimmt Tempo raus

Die CDU-Stadtunion Rheine kritisiert die Kommunikation der Verwaltung zur geplanten Auslagerung der Paul-Gerhardt-Grundschule. „Die Entscheidung als ´Geschäft der laufenden Verwaltung´ zu bezeichnen, bei der eine Beteiligung der Politik nicht nötig ist, halte ich bei dieser Brisanz zumindest für mutig“, verbirgt CDU-Vorsitzender Fabian Lenz seinen Unmut über die fehlende Beteiligung der Politik nicht und meint weiter: „Wir hätten uns gewünscht, nicht nur deutlich früher informiert, sondern auch beteiligt zu werden.“ Dies hätte beispielsweise im Rahmen des Beschlusses über die Reihenfolge der auszubauenden Grundschulen vor wenigen Wochen im Bauausschuss erfolgen können.

weiter

CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Stadtunion Rheine  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.07 sec.