Pressearchiv
31.08.2017 | MV, Reiner Wellmann
Bundesverteidigungsministerin nimmt bei Wahlkampfauftritt in der Stadthalle auch zu Standortentscheidungen Stellung
Zum Besuch der Bundesministerin der Verteidigung Dr. Ursula von der Leyen berichtete die Lokalpresse:

https://www.mv-online.de/lokales/rheine/diese-entwicklung-kann-man-nicht-zurueckdrehen-85795.html
weiter

02.04.2016 | MV
Maria Wehsling verstorben

Die CDU Rheine trauert um ihr Gründungsmitglied Maria Wehsling, die im Alter von 92 Jahren am Dienstag verstorben ist. Bereits im August 1945, also nur wenige Monate nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges, wurde Maria Wehsling, geb. 26. September 1923, Mitglied der damals neu gegründeten, überkonfessionellen CDU.

Ihr politisches Engagement speiste sich ganz wesentlich aus ihrem katholischen Glauben und ihren Kindheitserfahrungen mit Krieg und Gewaltherrschaft. Zeitlebens begegnete Maria Wehsling den Herausforderungen des Lebens mit einer christlich-sozialen Haltung und Lebenseinstellung. Als Geschäftsführerin des elterlichen Lebensmittelgeschäftes an der Franz-Straße war sie stets nah bei den Sorgen der Menschen – insbesondere in den Jahren der Nachkriegszeit.

In späteren Jahren engagierte sich Maria Wehsling vor allem in der Senioren-Union, sowohl der Stadtunion Rheine als auch im Kreisverband der Senioren-Union. So war sie in den Jahren von 1989 bis 1995 Kreisvorsitzende dieser Vereinigung sowie stellvertretende Bezirksvorsitzende. Die CDU Rheine wird ihrem Gründungsmitglied Mara Wehsling stets ein ehrendes Angedenken bewahren.

weiter

05.10.2015
 Eine Arbeitsgruppe um den stellvertretenden Bürgermeister Norbert Kahle (CDU) wird in den kommenden Tagen Vorschläge für die vorläufige und provisorische Aufstellung der beiden Berliner Mauerstelen vom Potsdamer Platz präsentieren.
Die Senatsverwaltung Berlin hatte die Teile der Berliner Mauer im November 2014  der Stadt Rheine überlassenen. Die beiden Stelen sollen künftig an zentraler Stelle  in der Emsstadt  an die historischen Ereignisse rund um den Mauerfall  erinnern - und zwar an den Fall der Mauer am 9. November 1989 und an den Tag der deutschen Wiedervereinigung am  3. Oktober 1990, dessen 25. Jahrestag den wir an diesem Sonntag begingen.
„Letztlich sollen die beiden Mauerteile die Grundlage für die Schaffung eines Rheiner „Mahnmals für die Freiheit“ bilden“, erläutert Kahle das Ziel der Initiatoren. Nach Überzeugung der Initiatoren des Arbeitskreises gibt es eine Standortempfehlung auf dem noch neu zu planenden und zu gestaltenden “Bernburg Platz“ in der Nähe der Rheiner  Stadthalle.  Mittlerweile hat der Ministerpräsident des Landes Sachsen- Anhalt Reiner Haseloff anlässlich eines Besuches der Emsstadt im August  die Schirmherrschaft   für die endgültige Gestaltung der beiden Mauerstelen übernommen.
weiter

06.09.2015 | Jörg Peterkord, Münsterländische Volkszeitung.
Veranstaltung der CDU Rheine zum 70. Geburtstag der CDU
Kommentar von Jörg Peterkord in der Münsterländischen Volkszeitung vom 5. September 2015
Gelungenes Dialogbeispiel nannte der Autor seinen Beitrag, in dem er ein Resümee zog aus der Podiumsdiskussion der CDU, die von Clauda Kramer-Santel, außenpolitische Redakteurin der Westfälischen Nachrichten,  moderiert wurde. Ihre Gesprächspartner waren Ruprecht Polenz, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde, Wilfried Scharnagl, langjähriger Chefredakteur des Bayernkuriers und Boris Reitschuster, der viele Jahre in Russland gelebt hat und seine Erkenntnisse und Erfahrungen über die russisch-europäischen Beziehungen in sein Buch einfließen ließ.
weiter

17.04.2015 | MV, Matthias Schrief
Goslars Oberbürgermeister berichtet aus „Epizentrum des demografischen Niedergangs“

Wer die Zuwanderung behindert, gefährdet den Standort Deutschland. Das sagen die Experten der Bertelsmannstiftung, das sagt Michael Hüther, Chef des Instituts für Wirtschaft (IW) – und auch Oliver Junk, der Oberbürgermeister (OB) der niedersächsischen Stadt Goslar, stößt seit Monaten in dieses Horn. Jetzt war Junk zu Gast beim Forum Migration und Zuwanderung der Stadtunion Rheine.

weiter

25.11.2014 | MV, Matthias Schrief
Schwarz-grün in Rheine: Schrecken oder Chance?
Rheine - Ein bisschen schaut Berlin auf Rheine – genauer: Mit Interesse verfolgt der CDU-Bundestagsabgeordnete Jens Spahn die schwarz-grüne Zusammenarbeit in der größten Stadt des Kreises Steinfurt. Kein Wunder, in der Hauptstadt ist Spahn einer der Mitorganisatoren der „Pizza-Connection 2.0“, eines regelmäßigen Gesprächskreises von Bundestagsabgeordneten der CDU und der Grünen. Das Interview führte MV-Redakteur Matthias Schrief.
weiter

24.11.2014 | MV
Die Sekundarschule im Schotthock soll nach dem Friedensnobelpreisträger Nelson Mandela benannt werden. Das haben die Schulgremien entschieden, wie am Mittwochabend im Schulausschuss vorgetragen wurde.

Mandela war ein führender südafrikanischer Anti-Apartheid-Kämpfer und Politiker, sowie von 1994 bis 1999 der erste schwarze Präsident seines Landes. Neben Mahatma Gandhi und Martin Luther King gilt er als einer der im 20. Jahrhundert international herausragenden Vertreter im Kampf für Freiheit, gegen Rassentrennung, Unterdrückung und soziale Ungerechtigkeit. Mandela war der wichtigste Wegbereiter des versöhnlichen Übergangs von der Apartheid zu einem gleichheitsorientierten, demokratischen Staatswesen in Südafrika.
weiter

04.10.2014 | MV, Reiner Wellmann
CDU und Grüne besiegeln Kooperationsvereinbarung
Amalie Pöpping hatte zur Feier des Tages Schinken- und Schmalzstullen sowie Brote mit Kümmelkäse geschmiert. Und Heinz Pöpping strahlte in feinstem westfälischen Outfit: „Das ist heute ein historischer Moment. Ich bin so stolz, dass das alles auf unserer Hofanlage passiert.“
Zusatzinfos weiter

29.09.2014 | MV, Matthias Schrief
Bei drei Gegenstimmen und einer Enthaltung akzeptiert CDU-Parteitag Kooperationspapier mit den Grünen
Rheine - Nach einer hoch emotionalen Aussprache und einer streckenweise chaotisch verlaufenden Abstimmung hat die CDU Rheine am Samstag auf ihrem Parteitag im TaT das mit den Rheiner Grünen verhandelte Kooperationspapier bei drei Gegenstimmen und einer Enthaltung gebilligt.
weiter

23.09.2014 | MV, Reiner Wellmann
Kooperationsvereinbarung soll am Samstag zeitgleich auf zwei Parteitagen verabschiedet werden
Am Samstag, gegen Mittag, war‘s vollbracht: Die Ergebnisse aus gut zwei Dutzend Arbeitskreissitzungen von grünen und schwarzen Kommunalpolitikern waren in einer neunseitigen Kooperationsvereinbarung dokumentiert, die Richtschnur von Schwarz-Grün in den nächsten fünf Jahren werden soll.
weiter

CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Stadtunion Rheine  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.03 sec.