Neuigkeiten
23.05.2019, 20:30 Uhr
"Stadt für Jugendliche wiede attraktiver machen"
Junge Union Rheine mit neuem Vorstand / EU-Cocktailabend am Freitag

Unsere Junge Union (JU) lädt alle interessierten Jugendlichen und jungen Erwachsenen zu einem EU-Cocktailabend am Freitag ein.

Zum letzten Mal eröffnete Fabian Lenz die Mitgliederversammlung der Jungen Union (JU) Rheine in der vergangenen Woche als Vorsitzender, teilt die JU mit. Lenz stand für eine Wiederwahl nicht zur Verfügung, da er am Ende des vergangenen Jahres zum Rheiner CDU-Vorsitzenden gewählt worden war.

Er nahm die Anwesenden mit auf einen Rückblick und machte deutlich, welche politischen Themen die JU beschäftigt haben und welche Erfolge sie dabei erzielen konnte: die Einführung von freiem WLAN in der Rheiner Innenstadt auf Initiative der JU, die dreiteilige und hochkarätig besetzte Vortragsreihe während der Flüchtlingskrise, die Verteilung von Infobroschüren und Grundgesetzen in Flüchtlingsheimen oder die jüngst erfolgreiche Initiative, einen weiteren Nachtzug an Wochenenden und vor Feiertagen von Münster nach Rheine einzuführen. Lenz zog als Fazit: „In der JU kann man Politik aktiv mitgestalten und tatsächlich etwas verändern, anstatt nur zu meckern.“

Der neue JU-Vorstand: Mark Lilienbecker, Christian Beckmann, Fabian Lenz, Blanca Mink, Tobias Rennemeier und Til Beckers. Es fehlt Ann-Christin Rauß

Ein weiterer Erfolg aus Sicht der JU ist die Tatsache, dass nicht nur bei der letzten Kommunalwahl drei JU-Mitglieder in den Rat der Stadt Rheine gewählt wurden, sondern auch die Wahl von vier JU-Mitgliedern in den CDU-Vorstand, wo man nun mit Lenz sogar den Vorsitzenden stellt. 

Fabian Lenz schlug Til Beckers als seinen Nachfolger vor, der einstimmig zum neuen JU-Vorsitzenden gewählt wurde. Als Stellvertreter stehen ihm Ann-Christin Rauß und Tobias Rennemeier zur Seite. Blanca Mink wurde zur Schriftführerin gewählt. Mark Lilienbecker,  Christian Beckmann und Fabian Lenz wirken als Beisitzer mit.

In seiner Antrittsrede machte Beckers deutlich, vor welchen Herausforderungen die Junge Union in Rheine steht. Im Mittelpunkt der Arbeit soll vor allem die Mitgliedergewinnung stehen. Neben der Mitgliederwerbung stehe aber auch das inhaltliche Arbeiten weit oben auf der Agenda. „Unser Stil ist es nicht, den Mittelfinger zu zeigen. Wir freuen uns über jedes Mitglied, werben aber sicherlich nicht damit, bei uns einzutreten für eine Verhinderungspolitik. Wir werben lieber dafür, der Verantwortung gerecht zu werden und sich sachlich und inhaltlich mit strittigen Themen auseinanderzusetzen“, so Beckers. Fabian Lenz ergänzte: „Das Interesse für Politik ist gerade bei Jugendlichen unbestreitbar vorhanden. Oftmals stimmen die Erwartungen aber nicht mit den Strukturen innerhalb der Parteien überein. Hier wollen wir als JU ansetzen und in unserer Mutterpartei ein Verständnis für die Notwendigkeit von Veränderungen schaffen, gleichzeitig aber auch den Jugendlichen sinnvolle Wege der Beteiligung aufzeigen.“ Er versprach dazu Unterstützung aus der CDU heraus. Inhaltlich will die JU sich nun vor allem dafür einsetzen, Rheine für Jugendliche und junge Erwachsene wieder attraktiver zu machen. 

Den Auftakt in die neue Amtszeit begeht der Vorstand am kommenden Freitag, den 24. Mai um 20 Uhr in der CDU-Kreisgeschäftsstelle (Bahnhofstr. 10, Rheine). Dann gibt es ganz nach JU-Motto „50% Politik, 50% Party“ einen gemeinsamen EU-Cocktailabend samt lockerer Cocktailschulung über landestypische Getränke einiger EU-Staaten. Politisch interessierte Jugendliche, die die JU einmal persönlich kennenlernen wollen, sind herzlich eingeladen. Zur besseren Planung ist eine Anmeldung an fabian.lenz@cdu-rheine.de erwünscht, aber nicht notwendig.

CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Stadtunion Rheine  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.06 sec.