Neuigkeiten
26.09.2019, 18:28 Uhr
Stadtteilunion Eschendorf/Gellendorf auf dem Rad unterwegs
Kandidatenvorschläge Kommunalwahl 2020
Die CDU-Stadtteilunion Eschendorf/Gellendorf machte sich jetzt während einer Fahrradtour selbst ein Bild von verschiedenen Punkten im Stadtteil und nominierte beim anschließenden Grillen ihre Kandidatenvorschläge für die Kommunalwahl 2020. 

Zu Beginn erläuterte Enrico Haupt, Geschäftsführer des Sicherheitsdienstes EVP-exklusiv, den Teilnehmern seine Erfahrungen zur Sicherheitslage in der Innenstadt und das Konzept seines Unternehmens. Einig war man sich, dass das Thema Sicherheit in der Innenstadt einer weiteren Behandlung bedarf, um auch das subjektive Sicherheitsgefühl der Bürger wieder zu stärken.
Zu Beginn ihrer Tour erläuterte Enrico Haupt das Sicherheitskonzept seiner Firma.
An der Kreuzung Friedrich-Ebert-Ring / Heinrich-Lübke-Straße nahm man die auf Grund einer ausgefallenen Ampel eingerichtete Überquerungsinsel in Augenschein. Ratsmitglied Friedel Theismann sprach sich hier deutlich für eine Verbesserung der Situation aus: „Gerade zu den Stoßzeiten, etwa Schulbeginn oder Feierabendverkehr, können hier zahlreiche gefährliche Situationen entstehen. Die Querungsinsel alleine reicht hier nicht aus.“ Auf Grund der erhöhten Lage nach einer Steigung bringe seiner Ansicht nach auch ein Zebrastreifen keine Verbesserung, sondern wiege Fußgänger eher in trügerischer Sicherheit. Man wolle nun den Testzeitraum mit der Querungsinsel abwarten und im Anschluss daran mit der Verwaltung nach einer Lösung suchen.
 
Nach einem Halt an der Eschendorfer Aue, wo Hermann-Josef Kohnen das Wärmeversorungskonzept, welches unter anderem mit Wärmepumpen arbeitet, darlegte, kam die Gruppe zur Ecke Scharnhorststraße / Elter Straße. Dort erläuterte Ratsmitglied Jürgen Gude den jüngst beschlossenen Kreisverkehr an dieser Stelle. Dieser solle das erhöhte Verkehrsaufkommen, welches durch das neue Baugebiet entstehen werde, schnell auf die Elter Straße bringen und dabei den Verkehr dennoch flüssig halten. 
 
Im Anschluss an die Fahrradtour hat die Stadtteilunion während eines geselligen Grillens Vorschläge für die Ratswahlkreise in Eschendorf und Gellendorf zur Kommunalwahl 2020 nominiert. Für den Stadtrat sollen in ihren Wahlkreisen erneut Stefan Gude, José Azevedo und Jürgen Gude antreten. Christian Beckmann wechselt aus dem Schotthock zurück in seine Wohngegend und wird für den Wahlkreis "Rheine-Ost" vorgeschlagen, da der bisherige Inhaber Norbert Kahle nicht erneut kandidiert. Melanie Erhardt soll nach dem Willen der Stadtteilunion den Wahlkreis „Stadtberg“ für den ebenfalls ausscheidenden Friedel Theismann übernehmen.
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Stadtunion Rheine  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.06 sec.