Pressearchiv
10.12.2012, 08:00 Uhr | MV, Laura Fühner
Rettungspakete sind der richtige Weg
Europa-Abgeordneter Markus Pieper sieht keine Alternativen zur EU/ CDU ehrt langjährige Mitarbeiter
Griechenland muss gerettet werden, aber ohne Eurobonds. Das sagte der Europa-Abgeordnete Markus Pieper am Samstagnachmittag gegenüber den Rheiner CDU-Mitgliedern im Bürgerhof.
Markus Pieper, Europa-Abgeordneter.
Der Ortsverband hatte eingeladen, um langjährige Mitglieder zu ehren, neue Mitglieder zu begrüßen und den Vortrag von Markus Pieper zu zuhören.

Pieper lehnt die sogenannten Eurobonds ab. Stattdessen würde er wie bisher mit Rettungspaketen arbeiten, die mit Forderungen verbunden sind.

„Durch diese Reformdynamik ist schon viel passiert. Irland und Portugal geht es schon besser und auch die Griechen befinden sich auf dem richtigen Weg“, sagte Pieper.

Als Beispiel nannte der Europa-Abgeordnete die Erhöhung des Rentenalters bei den Griechen: „Von unglaublichen 55 Jahren, haben die Griechen in kurzer Zeit auf 65 Jahre aufgestockt.“

Einen Austritt aus der EU, oder einen „Nordeuro“ hält der Politiker für keine Alternative. Er betonte mehrfach die Wichtigkeit der EU für Deutschland.

„Ohne die EU hätte uns die Finanzkrise 2008 viel schlimmer getroffen und wir hätten uns nicht so schnell erholt, jetzt müssen wir uns solidarisch zeigen“, sagte Pieper. Denn seiner Meinung nach wäre Deutschland ohne die gemeinsame Währung nicht mehr wettbewerbsfähig gewesen.

Neben den Erläuterungen der bisherigen Politik forderte Pieper eine gemeinsame Europapolitik in den Bereichen der Flüchtlings- und Migrantenpolitik und auch in der Forschungspolitik. „Nur so können wir eine Konkurrenz bilden zu China und den USA.“Dem Ortsverband Rheine sprach er die Aufgabe zu, den Bürgern die Europapolitik der CDU näher zu bringen und zu erläutern.

Für diese Aufgabe konnte der Ortsverband am Samstag sechs neue Mitglieder begrüßen.

Der Vorsitzende des Ortsverbandes, Norbert Kahle, betonte die Wichtigkeit des Nachwuchses. „Für die Kommunalwahl 2014 muss der Vorstand neue Kandidaten finden, da fast die Hälfte der momentanen Ratsfraktion nicht erneut kandidieren wird.“ Die neuen Mitglieder würden also gleich auf ihre Kompetenzen geprüft werden.

Christel Brachmann, Bernhard Exeler, Franz-Josef Achterkamp, Klaus Dieter Remberg und Franz-Josef Oberfeld wurden hingegen für ihre langjährige Treue und ihre Verdienste für die Partei geehrt und mit Urkunden ausgestattet.
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Stadtunion Rheine  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.06 sec.